Gerne helfe ich Ihnen für ein harmonisches Zusammenleben in Ihrem gewohnten Umfeld

Ablauf – im Erstgespräch mache ich mir ein ausführliches Bild von Ihrem Hund und Ihrem Zusammenleben. Wir vereinbaren das weitere Vorgehen, sowie die Möglichkeiten die uns anhand Ihrer Situation zur Verfügung stehen.

Ich lege großen Wert darauf nicht körperlich gegenüber dem Hund zu werden. Im Nacken schütteln oder auf den Boden drücken gehört nicht in die Hundeerziehung oder in das Verhaltenstraining. Meine „Sorgenhunde“ haben mehrfach bewiesen, dass diese Vorgehensweise nicht nötig ist. Hunde, die vor unserem Treffen derart behandelt wurden, starke Vertrauensdefizite aufwiesen. Sie sind in diesem Modus, nicht in der Lage neue Verhaltensweisen aufzubauen.

Dieses kann durch eine andere Herangehensweise, deutlich positivere Verhaltensweisen, sowie eine positivere Beziehung zu seinem Hund ermöglichen.

Erstgespräch je 60 Min. 50 € + je km 0,35 €

Weitere Betreuung und regelmäßige individuelle, auf Hund und Halter abgestimmte Trainingseinheiten werden nach Absprache berechnet.

Woran Sie erkennen, dass Ihr Hund verhaltensauffällig ist

  • Er ist auffällig gegenüber anderen Hunden oder Menschen
  • Ihr Hund zeigt situationsbedingte übermäßige Aggressivität
  • Sie haben Probleme im alltäglichen Umgang
  • Der Tierarztbesuch ist mit viel Stress verbunden (muss ggf. sediert werden)
  • Ihr Hund mag nicht gerne alleine sein
  • Ihr Hund zerstört die Wohnungseinrichtung
  • Sie sind genervt, weil Ihr Hund übermäßig bellt
  • Er hat bereits nach Ihnen geschnappt und Sie verletzt
  • Sie kommen mit Ihrer Hunde-Erfahrung an Ihre Grenzen