Hundebetreuung

Da der Umfang meiner Aufgabe, Tiere in Not – Hundehalter in Not-,  nach wie vor gross ist, welches auch oft die Verhaltensberatung-Hund-Mensch- und künftig auch die alternative Heilmedizin betrifft, habe ich seit 01.01.2019 die Hundebetreuung an meine Mutter Heidi Hinz abgegeben. Diese wird ab jetzt Ihre Hunde versorgen und betreuen. Meine Mutter wird in Hinsicht der Gruppenkonstellation auf meine Verhaltensberatung zurück greifen, so dass die Hundegruppe gut zusammen passt.

Zu meinen Aufgaben zählen ab jetzt zudem die stationäre  Sozialisierung von Hunden in jeglicher Form (Trauma, Zwanghaftes Verhalten, Angstaggression, Hyperaktivität u.v.m.) um eine endgültige Abgabe des Hund zu vermeiden und um zeitgleich mehr Hundewissen in die Welt zu bringen, siehe auch unter der Rubrik “Kur Aufenthalt -Hund-” .


Hier wird kompetente Betreuung für Ihren Hund gross geschrieben. Jeder Hund wird hier behandelt als sei es ein eigener.

In der bunten Gruppe von Hunden kann Ihr Hund in entspannter Atmosphäre seinen Aufenthalt genießen. Neben den Erlebnisphasen sind in regelmäßigen Abständen auch die Ruhephasen wichtig. Denn an einem erlebnisreichen Tag benötigt jeder eine kurze Auszeit.

Ihr Hund ist rund um die Uhr betreut.

Durch den großen Erfahrungsschatz in der Gruppenzusammenstellung, hat ihr Hund den besten Start für seinen Aufenthalt. Auch wird stets auf das einzelne Individuum geachtet und  auch sensiblen Hunden Rückzugsorte gewährt. Jeder Hund kann sich nach seinen eigenen Vorstellungen integrieren.

Durch die Betreuung erfährt Ihr Hund das Leben in einer Hundegruppe naturnah, was im alltäglichen Leben manchmal schwer möglich ist , da Hundekontakt selten bis nie zustande kommt.  Dieses ist auf die Unwissenheit der Halter zurück zuführen, gepaart mit ihrer Angst. Die Hunde werden sicherheitshalber weiter gezerrt, da der Hund oft bereits durch erlerntes Verhalten, seinen Artgenossen als negativ einstuft. Selbstverständlich entscheidet wie so oft auch die Sympathie der einzelnen Hunde, jedoch können wir sagen, dass grundsätzlich eine freundliche Absicht bevorzugt wird, wenn man es einem Hund anbietet.

In der bunten Hundegruppe wird der Hund an seine angeborenen Instinkte erinnert, denn kein Hund wird unsozial geboren. Die Voraussetzung hierfür ist eine vorhandene gut sozialisierte Hundegruppe, welche mit dem Menschen stets im Gespräch ist und diesem vertraut, auch wenns mal brennt. Deshalb möchten wir an dieser Stelle darauf hinweisen, dass nicht jede wild zusammen gewürfelte Hundegruppe gleiches bezweckt. Voraussetzung ist und bleibt die Anwesenheit von gut sozialisierten Hunden und Menschen, welche ein waches Auge in der Hundekommunkation haben und zwischen den Zeilen lesen können. Das Ziel sollte immer sein die Harmonie der Gruppe zu wahren.

Auch Hunde, denen Frauchen und Herrchen nicht zutrauten, dass sie gruppentauglich sind, konnten ihren Besitzern allzu oft das Gegenteil beweisen. Auf alle Hundegäste wird entsprechend ihrem Alter und ihrem Charakter individuell eingegangen, um Ihrem Liebling einen schönen Aufenthalt zu gewährleisten.

Gerne können Sie sich bei einem Kennenlerntermin einen Eindruck verschaffen.